Zero 4K mit PVR-Kit: Festplatte geht nicht in Standby

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zero 4K mit PVR-Kit: Festplatte geht nicht in Standby

      Moin,

      ich habe mir für meine Zero das PVR-Kit gekauft und eine alte HDD mit 750GB eingebaut. Aufnahmen usw. funktioniert alles einwandfrei. Ich kann aber machen, was ich will, die Platte geht nicht in den Standby und dreht permanent.

      In meiner Not habe ich auch mal mit nacktem VTI 14.01 und mit original VU+ 3.0 geflasht. Keine Besserung. Permanentes TimeShift ist deaktiviert, EPG.dat liegt im Flash, Debug Log ist deaktiviert und auch sonst läuft nichts im Hintergrund. Die Platte läuft sogar permanent, wenn sie frisch formatiert und gar nicht gemountet ist.

      Das Interessante an der Sache ist: Wenn ich OpenATV laufen habe, schläft die Platte gemäß der Festplatten-Einstellungen stets ein. Dafür hängt diese aber beim Booten für ca. 1min, was beim VTI wiederum nicht der Fall ist...

      Vielleicht hat jemand ne Idee von euch, bin schon echt am verzweifeln...

      PS: Die HDD manuell schlafen legen, geht auch nicht. Der Dienst wird mit einer Fehlermeldung SG_IO: bad/missing sense data, sb[]: 70 00 01 00 00 00 00 0a 00 00 00 00 00 1d 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 quittiert.

      The post was edited 1 time, last by Spittek ().

    • Moin, habe das PVR Kit auch seit heute und eine alte 500er HDD eingebaut.
      Meine dreht auch die ganze Zeit und das hörbar beim fernsehen.
      Das nervt so sehr, dass ich das PVR Kit erstmal wieder außer Betrieb genommen habe.

      Hast Du schon eine Lösung gefunden?

      Ich denke ich besorge mir eine SSD Festplatte und Bau die ein, die hört man dann nicht ;)

      Grüße

      B.
    • Manche (alte) Festplatten unterstützen kein SMART Modus oder Sleep.... Da macht mann nichts.. Das gesagt, die Festplatte muss dann wirklich uralt sein und weil dies schon ein eSATA Festplatte ist ist das kaum der Fall. Vielleicht ein plugin was etwas vom Festplatte lest? Picons, EPGrefresh o.Ä.?
    • Moin,
      was meinst Du denn mit "...und weil dies schon ein eSATA Festplatte ist ist das kaum der Fall..."?
      Bei mir im PVR KIT habe ich eine 500er SATA aus 2009 (aus einem alten MAC Mini) eingebaut.

      Grüße

      B.
    • Nachdem ich jetzt von einer WD 2TB auf eine "Seagate Barracuda 4TB interne Festplatte HDD, 2.5 Zoll, 5400 U/Min, 128 MB Cache, SATA 6GB/s, silber, Modellnr.: ST4000LM024 " gewechselt bin geht die Platte mit dem PVR-Kit nicht mehr in den sleep. EPG.dat hab ich schon auf /var ausgelagert. Zeit für Sleep auf 2 Minuten eingestellt. Manuell in den sleep geht auch nicht. Fehlermeldung SG_IO: bad/missing sense data, sb[]: 70 00 01 00 00 00 00 0a 00 00 00 00 00 1d 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00

      Was kann ich noch tun?
    • Ursache gefunden: Hab jetzt mal die Festplatte in zwei verschiedene externe Festplattengehäuse eingebaut, siehe da die ST4000LM024 geht in den slepp.

      Ich hab mich mit der 2TB anscheinend geirrt gehabt, auch diese geht mit dem PVR-Kit nicht in den sleep. Fakt, der PVR-Kit taugt nichts. Hab auch mal das Originalimage zum Gegentesten versucht. Auch da kein sleep.
    • @user232:

      im Bekanntenkreis sind mehrere Zero 4K mit PVR-Kit ohne Probleme im Einsatz.

      Allerdings mit SSD-Platten von 250gb - 1 TB.

      Es liegt nicht am Kit; das ist ja nur ne Vereinfachung zur Nutzung des unteren USB-Anschlusses.
    • Weshalb geht sie dann damit nicht in den sleep. Schließe ich die selben Platten hinten am USB an funktioniert sleep. Hab zwei (2TB und 4TB) externe Festplattengehäuse und Festplatten (keine SSD) ausprobiert.

      Mit dem PVR-Kit bekomme ich immer diese Meldung:
      Fehlermeldung SG_IO: bad/missing sense data, sb[]: 70 00 01 00 00 00 00 0a 00 00 00 00 00 1d 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00

      The post was edited 4 times, last by user232 ().

    • Wenn Dein PVR-Kit fehlerhaft ist ( der Controller ), dann umtauschen!

      Wir würden ja nicht schreiben, das es bei uns klappt und Dein Fall scheint bis jetzt einzigartig zu sein.