Welchen USB Tuner für Zero 4k

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welchen USB Tuner für Zero 4k

      Hallo Zusammen,

      mein Bekannter hat nen Zero 4k für Kabel TV. Nun zieht er um und fragt mich ob er den auch für DVB-S verwenden kann, ich sagte na klar ich suche dir nen USB Tuner raus. Das Problem ist jetzt das ich nur USB Tuner für DVB-C finde aber keinen für DVB-S, ich kann mir aber gut vorstellen das es da trotzdem etwas von einem Dritthersteller gibt.

      Hat jemand einen Tipp für mich, bzw. meinen Bekannten?
    • Und warum verkauft der die Kabel Zero nicht und kauft sich dann die Zero für DVB-S2.
      Das was er für eine neue drauflegen muß, wird auch ein guter USB Tuner kosten der mit der VU kompatibel ist.
      Ich halte eh nichts von so einem gefrickel.
      Gruß

      Jürgen

      _________

      DUO 4K
      DVB-S2x FBC Unicable IDLU-32UL40-UNBOO-OPP
      UNO 4K SE DVB-S2x FBC DUR-Line UK 124
      SOLO 4K DVB-S2 FBC Unicable IDLU-32UL40-UNBOO-OPP

      VTi 15.0.0

      AX61 HD OpenATV 7.0



      The post was edited 1 time, last by bandito1966 ().

    • Es ist vom finanziellen Standpunkt aus gesehen zumindest fragwürdig, ob die USB-Tuner Sinn machen, die kosten ja auch ihr Geld. :D
      Funktionieren tut das "Gefrickel" hier an meiner ollen Solo2 aber schon jahrelang problemlos, zuerst zwei weitere USB-SAT-Tuner in unserer alten Wohnung und jetzt 3 USB-Kabeltuner, weil wier in der neuen Wohnung kein SAT haben. Immer alles von der Firma Sundtek, damit klappt das dann auch... ;)
      Und wenn ich mir doch mal 'ne neue Box hole, werden die am PC, Raspi oder sonstwo noch immer ihre Verwendung finden können...mal schauen...
    • Aber das mein ich doch, dass ist doch überholt. Sowas brauchte man wie es noch keine FBC Tuner gab.
      Für den Preis was die dinger kosten hohl ich mir eine Zero 4K.
      Und wenn ich den als Tunererweiterung brauche dann die UNO4K.
      Gruß

      Jürgen

      _________

      DUO 4K
      DVB-S2x FBC Unicable IDLU-32UL40-UNBOO-OPP
      UNO 4K SE DVB-S2x FBC DUR-Line UK 124
      SOLO 4K DVB-S2 FBC Unicable IDLU-32UL40-UNBOO-OPP

      VTi 15.0.0

      AX61 HD OpenATV 7.0



      The post was edited 1 time, last by bandito1966 ().

    • Ich sehe das ja nicht anders, guter Rat ist vom mir ausgehend nicht teuer. Aber letztlich muss er das selber entscheiden, ich glaube aber auch das man es nicht als gefrickel bezeichnen darf. Es ist und bleibt ein Linux System mit allen Möglichkeiten und auch Unmöglichkeiten, es ist einfach unglaublich wie gut bedienbar und einfach nachrüstbar diese Linux Varianten geworden sind. Ich erinnere mich noch sehr gut an die DBOX2 zurück und was man alles dafür getan hat um Neutrino auf die Box zubekommen, selbst das kurzschließen des flash Speicher sehe ich nicht als gefrickel, mit RS232 und Crossoverkabel kann ja kaum noch jemand etwas anfangen...
    • Wie du schon sagst, muß jeder selber wissen. Vor Jahren hätte ich das auch noch so gemacht.
      Ein Receiver mit FBC Tuner gegen einen USB-Single Tuner für 80-90 Euro, da ist der USB Tuner im Verhältnis einfach zu teuer.
      Gruß

      Jürgen

      _________

      DUO 4K
      DVB-S2x FBC Unicable IDLU-32UL40-UNBOO-OPP
      UNO 4K SE DVB-S2x FBC DUR-Line UK 124
      SOLO 4K DVB-S2 FBC Unicable IDLU-32UL40-UNBOO-OPP

      VTi 15.0.0

      AX61 HD OpenATV 7.0



    • Nebenbei bemerkt, über den externen USB-Tuner i. d. R. nur FTA-Programme,
      die Verschlüsselten wären mehr oder weniger aussen vor.
      Zumindest hier bei uns in der Vergangenheit sowas ähnliches gelesen.
    • Moin, ich möchte das Thema nochmal aufgreifen. Hat sich technisch generell seit 2019 etwas zum Positiven entwickelt?
      Besonders geht es mir darum:

      Behindert, stört oder verhindert gar ein USB-Tuner DVB-C(akut wäre das Beispiel VU+ Zero 4K SAT zu Vodafone Kabel mit USB-Tuner), im Gegensatz zum internen Tuner, das Sharing via Oscam etc.?

      In einem anderen Forum hat ein User, auch Vu+ Zero 4k(allerdings das "verbotene" Cardsharing, ich hoffe rein technisch kann ich das erwähnen) mit USB Tuner DVB-C geschrieben, dass er ungewöhnlich hohe ECM Zeiten hat. So um 500 selbst bei Sky. Allerdings habe ich keinen Überblick über die Werte bei Kabel, da ich momentan SAT/Homesharing nutze. Hat da jemand Werte?

      Um uns allen Zeit zu sparen, keine alternativen Lösungen wie Umbau, Neukauf oder sonstige Umgestaltung...

      Mit Dank im Voraus

      P.S.: Gesucht und viel gelesen, allerdings könnte ich das Thema auch übersehen haben, falls vorhanden.
      Dann bitte ich um Entschuldigung
    • was für Smartcard würde bei Dir zum Einsatz kommen? Unterschiedliche Provider nutzen unterschiedliche Smartcards. Bei mir die ORF Smartcard höhere ECM Zeiten wie z. B. die TIVU-Sat Smartcard, in der jeweiligen Serverbox.
    • Ich habe mal zum testen die USB DVB-C tuner v2 gekauft… Läuft mit VTi auch (wird erkannt) aber….. es gibt da noch einiges zu verbessern.. Ist es die einzige DVB-C Tuner am Gerät dann geht’s. Kabelscan funktioniert dann. Ist schon eine DVB-C Tuner verbaut und kommt die USB v2 dazu dann wird’s nichts. Kabelscan geht nur mit die erste Tuner. Auch lässt sich die feste DVB-C Tuner sich nicht ausschalten! um die USB Tuner zum Kabelscan auf zu fordern…