Umstieg auf 4K TV

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umstieg auf 4K TV

      Habe eine Frage zur Auflösung.
      Ich habe mir einen 4K OLED TV geholt.
      Nun habe ich die Auflösung über Einstellungen - System - A/V-Einstellungen - Modus auf 2160p umgestellt. Vom Gefühl sehen Bild und die Menüs für mich bei 1080p etwas besser aus.
      Macht das überhaupt Sinn, da ja aktuell bis auf ein paar wenige Sender, alle noch in Full HD senden. Die paar 4K Sender senden ja meist nur zu Testzwecken bzw. Testbilder.
      Oder verstehe ich diese Einstellung falsch?
      Ich interpretiere diese als Einstellung als das was der TV kann.
      Danke

      The post was edited 1 time, last by Ac!D ().

    • Das Bild eines 4k-Fernsehers ist immer 4k. Wenn das Ausgangsmaterial, das über Sat oder Kabel reinkommt niedriger auflöst, wird es auf die Ausgabegröße des TV, also auf 4k, hochgerechnet (skaliert).

      Ob der Fersehnser oder die VU das angelieferte Material skaliert, ist im Ergebnis egal. Da musst Du schauen, welches Bild Dir letzlich subjektiv besser gefällt. Der Skaler der VU ist m.M.n. ziemlich gut.
      ✂ - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Dumm wird man nicht, dumm bleibt man
    • Bei den meisten TVs müssen die HDMI-Eingänge noch konfiguriert werden!
    • Ac!D wrote:

      Vom Gefühl sehen Bild und die Menüs für mich bei 1080p etwas besser aus.
      Das Gefühl hatte ich auch. Im Moment bin ich zwar auch wieder auf 2160P,
      aber ich hatte eine zeitlang 1080P(die beste nicht-UHD-Auflösung, wenn man Sky oder HD+ hat),
      und die UHD/4K Sachen mit dem Plugin "autoresolution" geregelt.

      Hintergrund ist, der Fernseher braucht ja immer ein bißchen Zeit, wenn sich die Auflösung ändert, deswegen hatte ich nur diese beiden Auflösungen in Betrieb.
      An alle Neulinge und auch einige alte Hasen: Bitte denkt an eine Sicherung.
      BackupSuite und Image-Backup sind kein Hexenwerk, und ruckzuck erledigt!
    • Habe auch auf 1080p die Auflösung eingestellt. Mit 2160p Auflösung war das Bild einfach nicht gut. Habe ein älteren 4k sony gehabt da war das Bild mit 2160p gut. Der neue Sony XR-65x94j hat einfach mit der 1080p Auflösung das bessere Bild. Habe Wochenlang mit den Bildeinstellungen hetum gespielt.
    • Vielen Dank für eure Antworten.
      Werde es mal so und so testen. Vielleicht werde ich es auch noch mal mit Autoresolution probieren. Hatte es damals ausgestellt.
    • Ich war bisher ohne dies zuvor näher zu prüfen davon ausgegangen, dass die an der Duo4KSE gewählte UHD-Auflösung auch bei HD-Sendungen zu der bestmöglichen Bildqualität führen würde. Post 1 hat mich veranlasst, dieser Sache auf den Grund zu gehen. Und tatsächlich stelle ich nun fest, dass ich bei HD-Sendungen mit der Einstellung auf 1080p eine bessere Bildqualität erziele als mit einer Einstellung auf 2160p.
      Manche Leute führen sich auf, als ob sie ihren Kopf nur haben, um ihre Ohren voneinander zu trennen (Hank Williams)
    • Habe ja auch 1080p eingestellt wie oben beschrieben.
      Es kommt ja dazu es gibt fast keine 4k Sender und die Senden nur ab und zu mal was.
      Wie man hört wird 4K sich warscheinlich eh nicht durchsetzen, da zu teuer und in ein paar Jahren wird eh nur noch
      gestreamt ob 4k na ja dann mit Aufpreis wie immer..

      The post was edited 1 time, last by sebe ().

    • Interessant dürfte ferner meine Beobachtung sein, dass die Umstellung der Auflösungseinstelleung an der Duo4KSE von 2160p auf 1080p keine negativen Auswirkungen auf die Bildqualität von UHD-Sendungen hat.
      Manche Leute führen sich auf, als ob sie ihren Kopf nur haben, um ihre Ohren voneinander zu trennen (Hank Williams)
    • Das hat dann aber definitv mit Deiner Sehkraft zu tun. :D :318:

      Bin aber seit heute auch wieder zurück auf 1080P mit "autoresolution" für 4K.
      An alle Neulinge und auch einige alte Hasen: Bitte denkt an eine Sicherung.
      BackupSuite und Image-Backup sind kein Hexenwerk, und ruckzuck erledigt!

      The post was edited 1 time, last by TomKruhs ().

    • Du hast die Antwort selbst gegeben: "autoresolution" für 4K funktioniert offenbar mit 1080p.
      Manche Leute führen sich auf, als ob sie ihren Kopf nur haben, um ihre Ohren voneinander zu trennen (Hank Williams)
    • Er schon, aber du nicht!
      Bei dir (Beitrag #9) klingt das so, als ob du auch 4K Sender mit 1080p ansiehst.

      Und das autoresolution funktioniert, hat doch noch nie jemand bezweifelt.
      Bei den wenigen UHD Sendern via Sat stören ja die Umschaltpausen nicht weiter, und im (Vodafone) Kabel gibt es eh keine.

      Ich lasse die Uno 4k gleich auf 4k skalieren, weil einmal skalieren besser ist als zweimal. Und Unterschiede sehe ich nicht.

      Es mag aber sein, dass das bei größeren Displays als meinem 55er anders aussieht.
    • So richtig verstanden habe ich die letzte Post nicht.
      1. Ich habe nie geschrieben, dass ich "autoresolution" nicht aktiviert habe. Die Aktivierung von "autoresolution" ist für mich immer ein "Muss" gewesen.
      2. Wenn auf dem Fernsehbildschirm eine Videoausgabe von 3840x2160p angezeigt wird, habe ich keine Zweifel, dass eine UHD-Übertragung stattfindet.
      Tatsache ist jedenfalls, dass sich bei meiner Anlage die Änderung bei der Duo4KSE von 2160p auf 1080p nicht negativ auf die UHD-Bildqualität auswirkt.
      Manche Leute führen sich auf, als ob sie ihren Kopf nur haben, um ihre Ohren voneinander zu trennen (Hank Williams)