Harddisk SSD/HD/USB - VU+ UNO 4K SE ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Es gibt keine xml als Liste. Wenn du alle Dateien aus dem Ordner movie verschiebst, geht nicht verloren.
    • Schnufi wrote:

      Aber wie erkennt den das VU PLus die einzelnen Movies wieder als Liste zum abspielen?
      Du musst der Filmliste den neuen Speicherort der Aufnahmen schon selbst mitteilen. Entweder machst du das über ein Lesezeichen oder du stellst in den Einstellungen für die Aufnahmen das "Startverzeichnis" neu ein: Einstellungen - Aufnahmen – Vu+ WIKI

      Übrigens: Die Aufnahmen würde ich nicht direkt aufs NAS verschieben, sondern zunächst nur kopieren. Wenn du dann sicher bist, dass alles geklappt hat und du sie auch wiederfindest, dann kannst du sie immer noch löschen.
      Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.
      Tipps:
      Screenshots erstellen VU+ Wiki
    • Du musst dir überlegen, wie Du im weiteren mit den Filesystemen umgehen möchtest.

      Du hast dann zwei Filesysteme für die Speicherung von Aufnahmen auf der Box:
      • die interne Platte in /media/hdd
      • das Filesystem des NAS, das als Netzwerkfreigabe auf der Box eingebunden ist
      Die erste Frage ist, auf welches der beiden Filesysteme Du deine Aufnahmen machen möchtest.
      Das kann man im Menü der Box in den Aufnahmepfaden einstellen, siehe Aufnahmepfade – Vu+ WIKI (vuplus-support.org)
      Hier kann eingestellt werden, wo Timer-Aufnahmen, Sofortaufnahmen oder Timeshift-Aufnahmen gespeichert werden.

      Im Standard ist da die interne Platte /media/hdd eingestelt. Man kann hier aber auch andere Ziele einstellen.
      Ich persönlich würde auf die interne Platte aufnehmen. Damit wird verhindert, dass eine Aufnahme nicht funktioniert, weil das NAS nicht verfügbar ist oder das Netzwerk gerade klemmt.

      Man kann aber Aufnahmen von der internen Platte auf das NAS verschieben. Dazu gibt es sogar Plugins, die das automatisch machen.

      Um Aufnahmen sowohl von der internen Platte als auch vom NAS ansehen zu können, sollte wie von @Dibagger empfohlen als erstes ein Lesezeichen auf das NAS-Filesystem gelegt werden (Lesezeichen – Vu+ WIKI (vuplus-support.org)).

      Du hast dann zwei Orte, an denen Filme liegen. Das ist kein Problem. Um schnell von einem der Verzeichnisse in das andere zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann z.B. in /media/hdd/movie einen symbolischen Link zum NAS-Verzeichnis anlgegen. Damit erscheint dieses dort in der Filmliste als Unterverzeichnis.

      Man kann auch in der Filmliste die Farbtasten so konfigurieren, dass man damit direkt in das gewünschte Verzeichnis springen kann (Filmauswahl – Vu+ WIKI (vuplus-support.org). So habe ich das gemacht. Dann kann man ganz einfach hin und her springen.
    • Sorry doch noch was

      Falls ich eine neue SSD anstelle HDD reintue, das ist möglich und was muss berücksichtigt werden? Vor allem Anschluss ist doch sicher anders?

      z:b. SAMSUNG SSD 870 EVO (SATA-III, 1000 GB) - im Vu Plus ist doch nur SATA-Anschluss?
    • Passt. SATA ist der Anschluss - den benutzt die Vu, egal ob HDD oder SSD; SATA I, SATA-II, SATA-III sind Spezifikationen für die Bandbreite (oder Bus-Geschwindigkeit).

      Von Wikipedia kopiert:

      offiziellinoffiziellGbit/sMB/s
      Serial ATA 1,5 Gbit/sSATA I, SATA-1501,20150
      Serial ATA 3,0 Gbit/s, SATA Revision 2.xSATA II, SATA-3002,40300
      Serial ATA 6,0 Gbit/s, SATA Revision 3.xSATA III, SATA-6004,80600
      Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau runter und schlägt dich mit seiner Erfahrung.

      The post was edited 2 times, last by rdamas ().